Die EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ

Die EUROPA CHOR AKADEMIE wurde 1997 als gemeinsames Internationales Musikforum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Hochschule Bremen von Professor Joshard Daus gegründet und hat ihren Sitz seit 2017 in Görlitz. Sie hat das Ziel durch hochwertige Aufführungen vor allem chorsinfonischer Musik eine Renaissance der großen Chorkultur in Deutschland herbei zu führen, angereichert durch die europäischen Klangfarben und Chortraditionen. Hierbei ist die ECA vor allem eine Weiterbildungs-Institution für europäische Nachwuchs-Musiker und verknüpft Lehre und Praxis getreu dem Motto „learning by doing“ auf Exzellenz-Niveau. Mit seinen Konzepten hat Prof. Daus das Interesse des Bundes, des Landes Sachsen, der Stadt Görlitz und weiterer Förderer geweckt. Sie ermöglichten die EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ als ein Institut zur Wiederbelebung der Chormusik auf allen Ebenen in Görlitz zu etablieren. Ein Ort, der seit Jahrhunderten über die Via Regia Ost mit West verbindet.

Durch die noch mit Sir Jeffrey Tate auf den Weg gebrachte enge Zusammenarbeit mit den Symphonikern Hamburg - Laeiszhalle Orchester, hat die ECA zusätzlich zu ihrem Zentrum in Görlitz eine Residenz in der Laeiszhalle sowie Auftritte in der Elbphilharmonie. Mit Sylvain Cambreling als neuem Chefdirigenten der Symphoniker setzt die ECA die Zusammenarbeit mit einem langjährigen Partner fort.

Über den Künstlerischer Leiter

Joshard Daus gehört zu den bekanntesten deutschen Chordirigenten und hat Chöre und Orchester von Weltruf geleitet. Mit seiner großen Erfahrung und Kompetenz steht er für eine exzellente Ausbildung seiner Chorsänger. Die ECA ist sein Herzensprojekt, das er mit dem neuen Standort für die Zukunft gesichert sieht.

Daus hat in seiner Heimatstadt Hamburg ein Schulmusikstudium bei Prof. Hermann Rauhe absolviert und ein Kapellmeisterstudium bei Prof. Brückner-Rüggeberg. Von 1976 bis 1997 arbeitetet er als städtischer Musikdirektor in Westfalen. Seine künstlerischen Erfolge trugen Daus 1985 den Ruf an die Universität Mainz ein. Mit dem Dirigenten Sergiu Celibidache begann 1986 eine intensive Kooperation, der Daus wesentliche Impulse für seine weitere Arbeit verdankt. Unter Celibidache war er von 1990–1993 Chordirektor der Münchner Philharmoniker. Um seine Ideale als Lehrer und Musiker zu realisieren, gründete er 1997 die EUROPA CHOR AKADEMIE.