»Das Singen fordert Artikulation, Atmung, Emotionen und Textverständnis ­– es ist etwas ganz Umfassendes. Wer singt, fühlt sich wohl.«

Joshard Daus Künstlerischer Leiter

Unsere Vision

Nach ihrem Umzug in die sächsische Europastadt Görlitz präsentiert sich die EuropaChorAkademie erneut als lebendiges Zentrum aktueller Chorkultur. In Görlitz, das seit Jahrhunderten über die Via Regia Ost mit West verbindet, werden die Sängerinnen und Sänger aus mehr als 20 Ländern Europas im Karpfengrund wohnen.

Über die Neiße-Brücke kommen sie ins polnische Zgorzelec. Dort probt der Konzertchor in einem Kulturzentrum an dem Ort, wo der französische Komponist Olivier Messiaën als Kriegsgefangener inhaftiert war. Die EuropaChorAkademiedas ist gelebte Verständigung über Grenzen hinweg, gemeinsames Studieren für exzellente Konzerte und die Ausbildung von Chorleitern für eine neue europäische Singkultur.

Im Zentrum steht die noch mit Sir Jeffrey Tate auf den Weg gebrachte Zusammenarbeit mit den Symphonikern Hamburg in der Hamburger Laeiszhalle und in Görlitz. Dazu kommen Konzerte in der Kultur- und Begegnungsstätte Synagoge Görlitz – mit einem Fokus auf kultureller Bildung und der Integration von Migranten durch Chortheater. Konzertreihen sind geplant mit Bach-Kantaten, Mendelssohn-Kantaten und Oratorien sowie der Wiederbelebung der Musikfeste in der Tradition des rheinischen, westfälischen und schlesischen Musikfests in der renovierten Stadthalle Görlitz.

So wird EuropaChorAkademie zum musikalischen Leuchtturm in Görlitz und zum Kulturbotschafter der Stadt im europäischen Raum – überall dort, wo sie mit ihren Konzerten begeistert.

Termine

EuropaChorFantasie

Bautzen

Dirigent J. Daus

EuropaChorFantasie

Görlitz

Dirigent J. Daus

EuropaChorFantasie

Weißwasser

Dirigent J. Daus

EuropaChorFantasie

Hoyerswerda

Dirigent J. Daus

Requiem A. Dvorak

Laeiszhalle‎ Hamburg

Orchester Hamburger Symphoniker
Dirigent Ion Marin


11:00

Requiem für Hieronymus Bosch von Detlev Glanert

Elbphilharmonie‎ Hamburg

Orchester Hamburger Symphoniker
Dirigent Markus Stenz


20:00

Tickets

Tickets für unsere Konzerte bekommen sie
an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickets

Tickets für unsere Konzerte bekommen sie
an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Newsletter

Über uns

Joshard Daus

Joshard Daus
Künstlerische Leitung

Gegründet hat die EuropaChorAkademie vor 20 Jahren Professor Joshard Daus. Er gehört zu den bekanntesten deutschen Chordirigenten und hat Chöre und Orchester von Weltruf geleitet. Mit seiner großen Erfahrung und Kompetenz steht er für eine exzellente Ausbildung seiner Chorsängerinnen und Chorsänger. Die EuropaChorAkademie ist sein Herzensprojekt, das er mit dem Umzug zum neuen Standort Görlitz für die Zukunft gesichert sieht.

Daus hat in seiner Heimatstadt Hamburg ein Schulmusikstudium bei Professor Hermann Rauhe absolviert und ein Kapellmeisterstudium bei Professor Brückner-Rüggeberg. Er arbeitete von 1976 bis 1997 als städtischer Musikdirektor in Hamm und Lippstadt. Seine künstlerischen Erfolge dort trugen ihm 1985 den Ruf an die Universität Mainz ein – als Professor für Chor- und Orchesterleitung und als Direktor des Collegium musicum.

Schon ein Jahr später begann eine enge Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Sergiu Celibidache, dem Daus wesentliche Impulse für seine weitere Arbeit verdankt. Unter Celibidache war Daus von 1990 bis 1993 Chordirektor der Münchner Philharmoniker und leitete später für einige Jahre die altehrwürdige Sing-Akademie zu Berlin, die weltweit älteste Chorvereinigung.

Chormusik auf höchstem Niveau präsentieren – um seine Ideale als Lehrer und Musiker zu realisieren, gründete Daus 1997 die EuropaChorAkademie in einer Kooperation der Mainzer Universität und der Hochschule Bremen mit den beiden Säulen eines renommierten Konzertchors und einer Bildungsinstitution für Nachwuchskünstler und Musikinteressierte. In der EuropaChorAkademie treffen ganz unterschiedliche Chortraditionen aus ganz Europa zusammen – daraus und aus dem intensiven gemeinsamen Studium entsteht ein einzigartiger Klangkörper, der dem Europa-Gedanken musikalisch Gestalt verleiht. Bis heute ist Daus der unermüdliche Ideengeber, Netzwerker, Organisator und Motor der Akademie. Er studiert alle ihre Auftritte ein – und dirigiert etliche Konzerte auch selbst.

Joshard Daus

»Andere Länder haben lebendige Chortraditionen. Wir wollen durch die EuropaChorAkademie einen starken Impuls für die Neubelebung der vokalen Tradition auch in Deutschland geben.« Joshard Daus

Karoline Wlochowitz

Karoline Wlochowitz
Persönliche Referentin

Telefon +49 (0)176 709 866 67
Email buero@europachorakademie.de

Historie

Die EuropaChorAkademie wurde 1997 gegründet. Der hoch angesehene Konzertchor besteht aus einem einige hundert junge Sängerinnen und Sängern umfassenden Netzwerk, überwiegend aus Europa. Sein Repertoire reicht von den Oratorien des 18. Jahrhunderts bis zur zeitgenössischen Musik.

Der Chor hat mit bedeutenden Dirigenten gearbeitet – Sylvain Cambreling, Michael Gielen, Rafael Frühbeck de Burgos, Kent Nagano, Fabio Luisi, Gerd Albrecht, Plácido Domingo, Ingo Metzmacher, Sir Simon Rattle oder Sir Jeffrey Tate. Auftritte führten ihn u.a. in die Carnegie Hall in New York, zum Festival in Aix-en-Provence und nach China. Seine CD „Moses und Aron“, dirigiert 2012 von Sylvain Cambreling, wurde für einen Grammy nominiert.

Die EuropaChorAkademie ist ab der Spielzeit 2017/18 fester Chor-Partner der Symphoniker Hamburg und steht bei Konzerten in Laeiszhalle und Elbphilharmonie auf der Bühne.

Neustart in Görlitz/Hamburg

Die EuropaChorAkademie verlegt ihren Standort in die sächsische Europastadt Görlitz. Proben wird sie auf dem Ufer der Neiße im polnischen Zgorzelec. Start einer umfangreichen Zusammenarbeit mit den Symphonikern Hamburg, zu der auch Konzerte in der neuen Elbphilharmonie gehören.

Chorpädagogische Arbeit

Nur ein Beispiel von vielen: Orffs „Carmina Burana“ führt die EuropaChorAkademie gemeinsam mit dem Schülerchor der Grundschule am Wasser in Bremen auf.

Grammy-Nominierung

Die Aufnahme der EuropaChorAkademie Arnold Schönbergs „Moses und Aron“ unter der Leitung von Sylvain Cambreling wird für einen Grammy nominiert.

Zweite China-Tournee

Sylvain Cambreling erhält für die Gesamteinspielung „The Works for Orchestra“ von Olivier Messiaën den Echo Klassik. Zu dieser Einspielung gehört auch „La Transfiguration de Notre-Seigneur Jésus-Christ“ mit der EuropaChorAkademie.

ECHO Klassik für Cambreling

Sylvain Cambreling erhält für die Gesamteinspielung „The Works for Orchestra“ von Olivier Messiaën den Echo Klassik. Zu dieser Einspielung gehört auch „La Transfiguration de Notre-Seigneur Jésus-Christ“ mit der EuropaChorAkademie.

Mit Penderecki in Peking

Unter der Leitung von Krzysztof Penderecki ist die EuropaChorAkademie an der Uraufführung von dessen 8. Sinfonie beim Eröffnungskonzert des Beijing Music Festivals beteiligt.

Berlioz-Aufnahmen mit Cambreling

Dirigiert von Sylvain Cambreling entstehen die CD-Einspielungen von Berlioz’ „L’enfance du Christ“ und seines Requiems.

Berlioz’ „Requiem“

Das „Requiem“ von Hector Berlioz singt die EuropaChorAkademie beim Osterfestival in Luzern.

Daus leitet die Sing-Akademie zu Berlin

Joshard Daus wird der neunte Direktor der traditionsreichen Sing-Akademie zu Berlin. Unter seiner Leitung entstehen Einspielungen von vier Passionen Carl Philipp Emmanuel Bachs aus dem Archiv der Singakademie zu Berlin – ein Projekt, das über 4 Jahre reicht.

Oper in Aix-en-Provence

Auftritt beim Festival in Aix-en-Provence in Janáčeks „Die Sache Makropoulos“ unter Sir Simon Rattle. Danach mehrjährige Zusammenarbeit mit dem Festival. – Pendereckis „Te Deum“ singt die EuropaChorAkademie geleitet von mit Gerd Albrecht im Warschauer Schloss, der Philharmonie Berlin und in der Alten Oper Frankfurt/Main.

Spanien und New York

Die EuropaChorAkademie singt J.S. Bachs „Johannes-Passion“ in Spanien und wirkt mit beim „Requiem für einen jungen Dichter“ von Bernd Alois Zimmermann in der New Yorker Carnegie Hall.

Tourneen in Europa

Die EuropaChorAkademie tritt länderübergreifend auf: in Griechenland mit Gerd Albrecht; die 8. Sinfonie von Gustav Mahler wird mit 200 Sängerinnen und Sängern unter Michael Gielen bei acht Konzerten in verschiedenen europäischen Ländern aufgeführt, auch im Wiener Singverein

Erlebnis Musik

Start der Schulprojektreihe „Erlebnis Musik“, die jungen Menschen neue Perspektiven in musikkultureller Praxis zu eröffnet – mit fächerverbindender Arbeit an werkbezogenen Unterrichtsprojekten, Lehrerfortbildung, Aktionstagen und Workshops.

Mahler mit Michael Gielen

Michael Gielen dirigiert die 2. Sinfonie von Gustav Mahler mit der EuropaChorAkademie. Beginn der Zusammenarbeit mit Gielen und dem SWR Sinfonieorchester. Mit Gielen werden u.a Ravels „Daphnis et Chloë“ und Mahlers 3. Sinfonie aufgenommen.

Ein Chor, zwei Standorte

Joshard Daus gründet die EuropaChorAkademie in einer Kooperation der Mainzer Universität und der Hochschule Bremen – ein Projekt mit zwei Säulen: dem Spitzen-Konzertchor und der Funktion als Bildungsinstitution für Nachwuchskünstler und Musikinteressierte. Von Anfang an tritt die EuropaChorAkademie in den großen Musikzentren Europas auf.

Kontakt

EuropaChorAkademie

Gottfried-Kiesow-Platz 1
02826 Görlitz

 

Email buero@europachorakademie.de

 

Folgen sie uns!

Unsere Förderer