»Das Singen fordert Artikulation, Atmung, Emotionen und Textverständnis ­– es ist etwas ganz Umfassendes. Wer singt, fühlt sich wohl.«

Joshard Daus Künstlerischer Leiter

Unsere Vision

Nach ihrem Umzug in die sächsische Europastadt Görlitz präsentiert sich die EUROPA CHOR AKADEMIE erneut als lebendiges Zentrum aktueller Chorkultur. In Görlitz, das seit Jahrhunderten über die Via Regia Ost mit West verbindet, werden die Sängerinnen und Sänger aus mehr als 20 Ländern Europas im Karpfengrund wohnen.

Über die Neiße-Brücke kommen sie ins polnische Zgorzelec. Dort probt der Konzertchor im Europäischen Begegnungszentrum - Stalag VIIIA an dem Ort, wo der französische Komponist Olivier Messiaën als Kriegsgefangener inhaftiert war. Die EUROPA CHOR AKADEMIEdas ist gelebte Verständigung über Grenzen hinweg, gemeinsames Studieren für exzellente Konzerte und die Ausbildung von Chorleitern für eine neue europäische Singkultur.

Im Zentrum steht die noch mit Sir Jeffrey Tate auf den Weg gebrachte Zusammenarbeit mit den Symphonikern Hamburg in der Hamburger Laeiszhalle und in Görlitz. Dazu kommen Konzerte im Kulturforum Synagoge Görlitz – mit einem Fokus auf kultureller Bildung und der Integration von Migranten durch Chortheater. Konzertreihen sind geplant mit Bach-Kantaten, Mendelssohn-Kantaten und Oratorien sowie der Wiederbelebung der Musikfeste in der Tradition des rheinischen, westfälischen und schlesischen Musikfests in der renovierten Stadthalle Görlitz.

So wird die EUROPA CHOR AKADMIE zum musikalischen Leuchtturm in Görlitz und zum Kulturbotschafter der Stadt im europäischen Raum – überall dort, wo sie mit ihren Konzerten begeistert.

Termine

24.03.2019 - Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem Tour 2019 Posen

Jan Paderewski-Musikakademie, Aula Nova, Posen - 17:00 Uhr

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem
Original-Fassung für zwei Flügel und eine Pauke
Sopran: Paulina Boreczko-Wilczyńska (ECA-Stipendiatin)
Bariton: Sebastian Gabrys (ECA-Akademist)
EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ (ECA)
Klavier: Jonathan Alder
Klavier: Magdalena Blum
Pauke: Babette Haag
Dirigent: Joshard Daus

Freier Eintritt für Studenten der Jan Paderewski-Musikakademie Posen und andere Interessierte.

Unter dem Eindruck des Todes der geliebten Mutter im Jahre 1865 schuf Johannes Brahms die Kompositiones seines Werkes. Dennoch ist das Deutsche Requiem keine Totenmesse, die der traditionellen, lateinischen Kirchenmusik entspricht. Die katholische Liturgie an denen sich Verdi und Dvorak orientierten, war für Brahms nebensächlich. Er wählte nur Texte aus dem Alten und dem Neuen Testament, die ihm zusagten. Mit der Uraufführung am Karfreitag des Jahres 1868 im Bremer Dom setzte Brahms, damals 35 Jahre alt, einen bahnbrechendes Zeichen. Sein Werk hat über alle Zeiten und Konfessionen hinaus einen unverrückbaren Platz in unserer Musikgeschichte. Die EUROPA CHOR AKADEMIE unter der Chorleitung von Prof. Joshard Daus bringt den imposanten Meilenstein der Trauermusik innerhalb einer Tour auf die Bühne.

STELLENAUSSCHREIBUNG Künstlerisches Betriebsbüro

An der EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ ist zum 01. April 2019 die 1,0-Stelle der Leitung des künstlerischen Betriebsbüros zu besetzen.

Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bis zum 25.3.2019 bitte per E-Mail an den Künstlerischen Leiter der EuropaChorAkademie gGmbH, Gottfried-Kiesow-Platz 1, 02826 Görlitz, buero@europachorakademie.de

Vorsingen für das Paulus-Oratorium am 15.06. in Hoyerwerda

Görlitz, Zittau, Hoyerswerda, Bautzen

Gemeinsam mit den Profis der ECA singen? Das ist möglich! Für den Sonderprojektchor "Lausitz" zum Paulus Oratorium am 15.06 in Hoyerwerda suchen wir talentierte LaiensängerInnen!

04.04.  Görlitz            

12.04.  Zittau

13.04.  Hoyerswerda

13.04.  Bautzen

Detailinformationen können der Grafik entnommen werden.